deutsch italiano english

Berg- & Wanderschule

 +++ das Programm 2019 ist online +++ Skitourenwochen 2019 +++ Schneeschwoche Sarntal noch Plätze frei +++

GIPFELTAGE
leichte Gipfelwanderungen von Mai bis Oktober 2014

 

 

In Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein Lana, starten die Touren jeweils zwischen 8 Uhr und 9.30 Uhr am Tourismusverein in Lana am Montag - Mittwoch - Freitag.
Es begleitet Sie der Bergführer Robert Erb oder die Wanderführerin Birgit Schuster Erb.

 

Mi. 14.05.

Stoanerne Mandln

Vom Parkplatz Scheermoos folgen wir dem Europäischen Fernwanderweg zum Möltner Joch. Über einen angenehmen Wanderweg durch lichten Lärchenwald geht es bis zur Möltner Kaser Alm. Hier folgen wir einem Steig auf die berühmte Kuppe Stoanerne Mandln 2003 m, mit imposanten Dolomitenblick. Dieser mythische Kultplatz wird geprägt von Dutzenden mannshohen Steinmännern. Zurück zum Möltner Kaser und nach einer Einkehr Abstieg über das Jenesier Jöchl zum Ausgangspunkt.

 

Mi. 21.05.

Großer Mittager 2422 m

Fahrt über Hafling nach Falzeben, wo wir vorbei an Piffing 1900 m zum Missensteinjoch 2128 m aufsteigen. Weiter geht es über die Kesselberghütte auf den Großen Mittager 2422 m mit herrlichem Rundblick auf die Dolomiten, Texelgruppe und Ortlergruppe. Abstieg über die Mittager- und Meraner Hütte 1960 m zurück zur Umlaufbahn.

 

Mo. 16.06.

Kleiner Kornigl 2311 m

Von der Straße nach Proveis steigen wir auf über die schönen Wiesen der Hofmahd. Vorbei an der Oberen Weissalm geht es bergauf zur Scharte unterhalb des Rückens, der uns zum Gipfel des Kornigl führt. Ein herrlicher Blick in die Dolomiten und über die Brentagruppe erwartet uns dort. Anschließend Abstieg zur Revoalm wo wir einkehren und zurück zum Ausgangspunkt.

 

Mi. 18.06.

Hoher Dieb 2720 m – Kofelrasterseen

Fahrt ins Ultental bis zur Gaststätte Steinrast 1710 m. Nun geht es auf einem Steig erst flach, dann mittelsteil durch Wald und über Almwiesen aufwärts zur Kofelraster Alm 2312 m und kurz darauf erreichen wir die Kofelraster Seen. Auf einem steilen schotterigen Steig über die Bergflanke empor zum flachen Gipfelgrat des Hohen Dieb. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg.

 

Fr. 20.06.

Mutspitze 2294 m

Anfahrt mit der Seilbahn zu den Muthöfen. Nachdem wir die herrliche Aussicht auf das Vinschgau und Etschtal bewundert haben, gehen wir zuerst über Bergwiesen dann durch Wald steil aufwärts bis zum Gasthof Mutkopf 1684 m. Nun folgen wir dem Steig über steile Grashänge den Mutkamm bergauf bis kurz unterhalb des Gipfels. Die letzten Meter steigen wir durch große Felsblöcke zum Gipfelkreuz. Der Rückweg erfolgt über den gleichen Weg.

 

 

 

Mo. 23.06.

Ohrenknott 2258 m

Auffahrt mit der Texelbahn zum Gasthof Giggelberg und Aufstieg zuerst durch Hochwald, dann über einen schmalen Steig und steile Almwiesen zum Wetterkreuz des Ohrenknotts, wo uns ein traumhafter Rundblick erwartet. Über die Jausestation Hochforch und den Meraner Höhenweg geht es retour zur Texelbahn.

 

Mi. 25.06.

Breitbühel 2278 m – Ultental

Von St. Gertaud geht es durch das Klapfbergtal und schattige Wälder stetig aufwärts bis zur schön gelegenen Londai Alm( 2084 m). Nach einer kurzen Rast geht es weiter zum Gipfelkreuz mit Panoramablick über das Ultental. Abstieg über denselben Weg.

 

Fr. 27.06.

Naturnser Hochwart 2608 m

Fahrt nach St. Pankraz im Ultental bis zum Berghof Manner. Hier beginnt der Aufstieg über einen steilen Waldweg bis zur Staffleralm (1886 m). Bald darauf erreichen wir die Waldgrenze und steigen über die Nörderscharte auf zum Gipfel der Naturnser Hochwart. Retour über den Aufstiegsweg zum Parkplatz.

 

Mi. 15.10.

Großer Mittager 2422 m

Fahrt nach Falzeben zur Umlaufbahn nach Meran 2000. Auffahrt zum Piffing auf 1900 m und Wanderung zum Missensteinjoch 2128 m. Weiter geht es über die Kesselberghütte auf den Großen Mittager 2422 m mit herrlichem Rundblick auf die Dolomiten, Texelgruppe und Ortlergruppe. Abstieg über die Mittager- und Meraner Hütte 1960 m zurück zur Umlaufbahn.

 

Fr. 24.10.

Kleine Laugenspitze 2297 m

Vom Gampenpass aus geht die Wanderung zuerst über Forstweg zur Laugenalm, dann ansteigend durch Lärchenwald und Zirbelkiefern auf den Kamm der zur großen Laugenspitze führt. Hier steigen wir ein kurzes Stück ab zum herrlich gelegenen Laugensee und diesem gegenüber steigen wir wieder auf und erreichen bald darauf das Gipfelkreuz mit einmaligem Rundblick auf das Meraner Land. Abstieg über den Aufstiegsweg mit Einkehr auf der Laugenalm.

Tourenänderungen bleiben den Wanderführern je nach Wetter und Schneelage vorbehalten

ANMELDUNG ERFORDERLICH - im Tourismusverein Lana, oder Tel. 0039 0473 561770

 

Bergsteigerschule MeranAlpin, Mwst.nr. 02339870210 - Impressum - Datenschutz - Kontakt - Wetter - Über uns