deutsch italiano english

Berg- & Wanderschule

 +++ Programm 2022 online +++

SKITOURENWOCHENENDEN 2022

 

 

Skitourenlehrgang Passeiertal

Grundkurs in Theorie und Praxis für Einsteiger

Datum: 11. - 13. Februar

Auf dem Programm stehen das richtige Gehen mit Fellen, das üben von Spitzkehren sowie das anlegen einer Aufstiegsspur und natürlich LVS-Training und Beurteilung der Lawinenlage.

 

 

Skitourenwochenende Ultental

anspruchsvolle Gipfel im urigen Ultental

Datum: 11. - 13. März

Steil ragen die Gipfel der östlichen Ausläufer der Ortlergruppe über dem Ultental auf. Sie sind bekannt für ihre langen und steilen Aufstiege sowie den variantenreichen Abfahrtsmöglichkeiten. Die traditionelle Gastfreundschaft und die schmackhafte Ultner Küche machen den Kurzurlaub auch zu einem kulinarischen Erlebnis.

 

 

Finailspitze 3516 m - Weißkugel 3739 m

Ötztaler Firnträume

Datum: auf Anfrage

1.Tag   Auffahrt mit der Gletscherseilbahn zur Grawand. Nach einer kurzen Abfahrt Aufstieg über den Hochjochferner zum Skidepot. Kurze Gratkletterei zum Gipfel, anschließend Abfahrt zur Schönen Aussicht Hütte. Den Nachmittag kann man noch zum Skifahren nutzen.
2.Tag   Auffahrt mit dem Sessellift zum Roten Kofel. Vom Teufelsegg über den langgezogenen Gletscher zum Hintereisjoch. Weiter zum Skidepot und in kurzer Kletterei zum Gipfel der Weisskugel. Es folgt eine Traumabfahrt über 1700 Höhenmeter nach Kurzras durch das Steinschlagtal.

 

SKITOURENWOCHEN 2022

 

 

 

Skitourenwoche Passeiertal/Timmelsjoch

Pulverschnee trifft Firn

Datum: 06. - 12. März

Am Alpenhauptkamm nahe der Österreichischen Grenze findet man im Frühjahr einsame schneesichere Touren und mit etwas Glück sogar noch Pulverabfahrten. Von Aussichtsgipfeln schweift der Blick über die Gletscher der Ötztaler und Stubaier Alpen bis nach Meran. Die Südtiroler Küche ist bereits weitum bekannt für Ihre kulinarischen Köstlichkeiten und erlesenen Weine, aber auch das Brauhaus in St. Leonhard oder St. Martin sind einen Besuch wert!

So.   Anreise, 18 h Treffen im Gasthof Schönau unter dem Timmeljoch.
Mo.   Zermaidscharte 2619 m
Von der Schneeberger Brücke auf 1.670 m zur unteren Gostalm, anschließend steiler über lichten Lärchenwald zu weiten Almflächen. Ein breites mäßig steiles Tal führt uns Richtung Scharte, wobei die letzten 100 Höhenmeter wieder steiler werden.
Höhenmeter: ca. 1020 m
Gehzeit: ca. 3 Stunden
Di.   Rötenspitze 2873 m
Kurz vor Pfelders beim Bergkristall folgen wir der Forststraße bis kurz vor der Faltmaralm. Zuerst geht es noch über den flachen Talboden in weiten Schleifen, dann folgen mehrere Aufschwünge bis zum relativ steilen Gipfelaufbau. Eine großartige Aussicht erwartet uns von der Gipfelpyramide aus.
Höhenmeter: ca. 1317 m
Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Mi.   Gürtelwand 2858 m
Von der Timmelsbrücke zur Timmeslalm 1.990 m. Über schöne Mulden steigt es nun an zum Unterkrumpwasser, von wo aus wir über mäßig steile Hänge in eine große Mulde gelangen. Sehr steil führt nun die Spur zum Ziel am Gipfel empor. Abfahrt über schöne weite Hänge.
Höhenmeter: ca. 1100 m
Gehzeit: ca. 3,5 Stunden
Do.   Hohe Kreuzspitze 2740 m
Von der Schneeberger Brücke 1.670 m über Forstweg zur Unteren Gostalm 1.856 m. Anstieg durch mäßig steilen schütteren Wald zu einem Sattel und über diesen steigen wir die letzten Meter zum Gipfel auf.
Höhenmeter: ca. 1073 m
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Fr.   Hinterer Kitzkogel 3058 m
Von der Timmelsalm links über eine kleine Brücke und über ein langes Tal steiler werdend bergauf. Durch schöne Mulden und steiler werdende Hänge erreichen wir den Grat, der uns zum Gipfel führt.
Höhenmeter: ca. 1300 m
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Sa.   Heimreise

 

 

Skitourenwoche Sesvennahütte

Firngenuss in wamer Frühjahrssonne

Datum: 13. - 19. März

Ein herrliches Tourengebiet mit weitem, offenen Gelände und herrlichen Abfahrten bietet uns die Sesvennagruppe im Oberen Vinschgautal. Die äußerst gemütliche Sesvennahütte dient uns als Stützpunkt in dieser Woche die auch für Anfänger mit etwas skifahrerischem Können geeignet ist.

So.   Aufstieg zur Sesvennahütte durch das verzaubernde Schlinigtal über die Loipe bis zur Alpe Planbell. Kurz vor der steilen schwarzen Wand befindet sich die Materialseilbahn für den Transport der Ausrüstung auf die Hütte, dann ist eine Talstufe zu überwinden bevor es auf das Hochplateau geht, auf dem die Hütte liegt.
Gehzeit: ca. 2 Stunden, Höhenmeter: ca. 550 m
Mo.   Piz Rims 3050 m
Eingehtour mit gutem Überblick auf die Sesvennagruppe und die Touren der nächsten Tage. Über die Sesvennascharte (2819 m) und den Schadler, steigen wir über den lang gezogenen Verbindungsgrat, zum Gipfel dieses technisch leichten Dreitausenders mit herrlichem Rundblick. Im Anschluss Übung mit dem VS Gerät und Sondierung.
Gehzeit: ca. 3 Stunden, Höhenmeter: ca. 840 m
Di.   Piz Rasaß 2941 m
Dieser erhebt sich nordwestlich der Sesvennahütte und bietet eine herrliche Aussicht auf den Ortler und die Gipfel der Ötztaler Alpen. Über den Südostgrat erreichen wir den Vorgipfel und steigen dann über den steiler werdenden Grat zum Hauptgipfel auf.
Gehzeit: ca. 2,5 - 3 Stunden, Höhenmeter: ca. 700 m
Mi.   Val Christanas – Fuorcla Cornet 2852 m
Eine Skitour durch die herrliche Winterlandschaft der Engadiner Dolomiten. Vom Schlinigpass fahren wir ab Richtung Uina Schlucht und gelangen ins Val Christanas. Diesem folgen wir auf die Fuorcla Cornet Scharte. Bei günstigen Verhältnissen steigen wir weiter auf den Piz d’Immez (3.033m).
Do.   Griankopf 2896 m
Dieser schöne Skiberg im innersten Rojental kann auch von der Sesvennahütte bestiegen werden. Wir überqueren wieder den Schlinigpass und steigen über mäßig steile Hänge bis unterhalb der Rasasserscharte auf. Von der Scharte steigen wir meist ohne Ski über den eher steilen Rücken empor und erreichen dann über sanfteres Gelände den Gipfel.
Gehzeit: ca. 3 Stunden, Höhenmeter: ca. 640 m
Fr.   Sesvenna Scharte - Piz Sesvenna 3204 m
Aufstieg zur Sesvennascharte und kurze Abfahrt auf den Gletscher. Durch das Gletscherbecken erreichen wir in mäßiger Steigung den Fuss des Ostgrates wo wir die Ski deponieren. Nun geht zu Fuss weiter über den Blockgrat bis zum Gipfel. Abfahrt vom Skidepot zum Gletscher und Gegenanstieg zur Sesvennascharte.
Gehzeit: ca. 4 - 4,5 Stunden, Höhenmeter: ca. 1100 m
Sa.   Vernungspitze 2818 m -
Sollten es die Schneeverhältnisse zulassen, dann steigen wir nach dem Frühstück auf Richtung Nordosen zur Vernungspitze und fahren direkt über steile Firnhänge zur Materialseilbahn ins Tal ab. Gehzeit: ca. 2 Stunden

 

 

Skitourenreise Norwegen - Lyngen Alps

Genusstouren nördlich des Polarkreises

Datum: 02. - 09. April

Der ideale Stützpunkt Lyngseidet liegt gerade mal 50 km von Tromsö entfernt in traumhafter Lage am Fjord. Die Lyngenalps sind inzwischen ein Skitouren Hotspot aber durch die Vielfalt an Tourenmöglichkeiten erlebt man noch viele einsame Gipfel. An den langen April Tagen, wo die Sonne fast nicht geht mehr untergeht, erwarten uns traumhafte Abfahrten bis direkt zum Meer und fantastische Ausblick über die Fjorde.

1. Tag:   Anreise
Flug nach Tromsö und Tranfer vom Flughafen nach Lyngseidet in die Unterkunft, gemeinsames Abendessen.
2.Tag:   Rørnestinden (1041 m)
Der Hausberg von Lyngseidet in den Lyngen Alps. Bei guten Schneebedingungen mit Abfahrtsgarantie bis in das Ortszentrum. Heute starten wir direkt vor der Haustür auf den Hausberg, den Rørnestinden mit 1.041 m. Die Tour fängt gemütlich an und bietet im Mittel- und oberen Teil herrliche Skihänge.
Höhenmeter: 950 m, Gehzeit: 3 - 4 Stunden
3. Tag:   Middagstinden (1072 m)
Eine super Tour in der Nähe von Nordkjosbotn. Nachdem man den Birkenwald hinter sich gelassen hat steigt man über ideales, aber relativ steiles Skigelände zum Gipfel auf.
Höhenmeter: 970 m, Gehzeit: 4 bis 5 Stunden
4. Tag:   Storhaugen (1142 m)
Den Storhaugen erreichen wir mit der Fähre nach Olderdalen von Lyngseidet aus. Der Hausberg von Djupvik ist der nördlichste, lohnenswerte Skigipfel in der Gipfelreihe oberhalb der Küstenlinie in Olderdalen. Über dem Wald- und Staudengürtel erwartet uns ein unendlich breiter Gipfelhang, den man je nach Schneeverhältnissen beliebig aufsteigen und abfahren kann.
Höhenmeter: 1135 m, Gehzeit: 3 bis 4 Stunden
5. Tag:  Russelvfjellet (794 m)
Skitour mit herrlichem Ausblicken auf die Fjorde. Der Anstieg ist landschaftlich sehr lohnend und nicht allzu lang, dafür können aber verschieden steile Hänge ja nach Schneelage abgefahren werden.
Höhenmeter: 790 m, Gehzeit: 3 - 4 Stunden
6. Tag:   - Fastalstinden (1275 m)
Ein prächtiger Gipfel, den wir direkt vom Dorf aus besteigen können. Besonders lohnend ist es, über den Rundfjellet bis nach Fastdalen abzufahren.
Höhenmeter: 1230 m, Gehzeit 5 - 6 Stunden
7.Tag:   Daltinden (1533 m)
Einer der am lohnendsten Gipfel in den zentralen Lyngenalps. Zu Beginn geht es ca. 4 km flach durch das schöne Lyngsdal und anschliessend über extrem breite ca. 33 Grad steile Hänge bis zum Gipfel einer wunderbaren Fernsicht über den Fjord.
Höhenmeter: 1572 m, Gehzeit 6 Stunden
8. Tag:  
Nach dem Frühstück Transfer nach Tromsö und Rückflug.

 

 

Im Preis enthaltene Leistungen:

nicht im Preis enthalten:

 

 

Weitere Skitourenwochen auf Anfrage:

Home

 

 

Bergsteigerschule MeranAlpin, Mwst.nr. 02339870210 - Impressum - Datenschutz - Kontakt - Wetter - Über uns